Wiesenmeisterschaft 2008: Wer hat die schönste Wiese?

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Ökoflächen werden in der Landwirtschaft oft nur als lästige Pflicht empfunden. Eine „WM der besonderen Art“ will zu mehr Wertschätzung beitragen – bei den Bauern, aber auch bei der nichtbäuerlichen Bevölkerung. Im September und Oktober finden die Preisverleihungen für die Schönsten statt.

In der Schweiz fanden die ersten Wiesenmeisterschaften letztes Jahr im Zürcher Oberland und im Entlebuch statt. Dieses Jahr sind es bereits vier Regionalmeisterschaften: Im Aargau, im Toggenburg, in der Zentralschweiz und im Kanton Graubünden. Mehrere hundert Wiesen stellten sich dem Schönheitswettbewerb. Eine Fachjury von Biologen und ausgebildeten Bauern und Bäuerinnen hat alle besucht und bewertet.
Nun stehen die Preisverleihungen vor der Tür. Alle sind herzlich eingeladen, an den attraktiven Anlässen teilzunehmen, beispielsweise am 20. September im Kanton Graubünden (Parc Ela, im Rahmen der Alpabfahrt), oder am 25. Oktober in Wattwil (WM Toggenburg, im Rahmen des Bauernmarktes).

Links zum Beitrag
www.wiesenmeisterschaft.ch

Beitrag kommentieren