© mhobl [CC-BY-SA-3.0], via flickr
© mhobl [CC-BY-SA-3.0], via flickr

Wie werden E-Bikes in der Schweiz genutzt?

  • Roman Vonwil
  • -

Elektro-Fahrräder (E-Bikes) erfreuen sich zunehmender Beliebtheit: Bereits rund 233’000 E-Bikes werden in der Schweiz genutzt, und es werden immer mehr. 2013 war fast jedes sechste verkaufte Fahrrad ein E-Bike. Ein neuer Bericht, der vom Bundesamt für Energie veröffentlicht wurde, beleuchtet die Verbreitung, die Nutzung und die energetischen Auswirkungen der E-Bikes in der Schweiz.

Der im Auftrag des Bundesamts für Energie von der Ecoplan AG und vom Institut für Marketing und Unternehmensführung der Universität Bern erarbeitete Bericht „Verbreitung und Auswirkungen von E-Bikes in der Schweiz“ stützt sich auf eine Online-Befragung bei E-Bike-Besitzerinnen und -Besitzern. Laut dem Bericht nutzen 80% der E-Bike-Besitzer_innen das E-Bike als wichtigstes oder zweitwichtigstes Verkehrsmittel in der Alltagsmobilität. Sie legen im Durchschnitt rund 2‘600 km pro Jahr mit dem E-Bike zurück. Zum Vergleich: Die durchschnittlich pro Person und Jahr mit dem Auto zurückgelegte Distanz beträgt rund 10‘000 km.

Ein spannendes Ergebnis der Studie ist die Berechnung der Einsparungen im Primärenergiebereich, die durch die Nutzung der E-Bikes entstehen. Dabei spielt die Verlagerung von Autokilometern zum E-Bike eine grosse Rolle. Im Durchschnitt legt eine Person nach der Anschaffung eines E-Bikes knapp 1’000 Kilometer weniger mit dem Auto zurück. Weniger häufig ersetzen E-Bikes öffentliche Verkehrsmittel oder klassische Velos. Und nur etwa 16% der mit E-Bikes zurückgelegten Kilometer resultieren in Neuverkehr.

Aus dieser Verlagerungsbewegung resultieren Einsparungen beim Energieverbrauch und bei den CO2-Emissionen im Strassenverkehr, da E-Bikes im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln einen geringeren Primärenergieverbrauch aufweisen. Für die gesamte Schweiz resultieren so im Jahr 2013 Einsparungen von rund 681 Terajoule (TJ) und rund 42‘000 Tonnen CO2-Äquivalenten. Dies entspricht rund 0.4 Prozent der Treibhausgasemissionen von Personenwagen im Jahr 2010.

Neben der energetischen Wirkung hat die E-Bike-Nutzung auch Auswirkungen auf die Belastung der Verkehrsinfrastruktur. Das E-Bike wird laut dem Bericht gerade auch häufig auf dem Arbeitsweg genutzt. Aufgrund ihres geringeren Flächenbedarfs können E-Bikes daher einen Beitrag zur Entlastung der Strassen- und Schieneninfrastruktur während der Spitzenzeiten leisten.

Beitrag kommentieren