Widerstand gegen ökologische Massnahmen der Linthsanierung

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Nicht gegen die Sanierung des Linthwerkes, die dringend eingefordert wird, aber gegen die damit einhergehenden ökologischen Massnahmen wurde eine Petition lanciert. Unterschriften gesammelt werden in den Kantonen St.Gallen, Schwyz, Glarus und Zürich. Drei Forderungen sind auf dem Petitonsbogen aufgeführt: “ Das bisherige Linthwerk zu erhalten und ohne Aufweitungen unf Profilveränderungen zu sanieren; kein Land für unnötige Projekte zu opfern; das Linthwerk als Freizeitraum zu erhalten“.
Der Linth-Kanal wird in den nächsten Jahren für rund 87 Mio Franken saniert. Neben dem besseren Hochwasserschutz soll die Erneuerung auch eine ökologische und ästhetische Aufwertung des Linthwerks bringen. Ziel des Projekts ist der Schutz der Ebene zwischen Näfels und Mollis im Kanton Glarus und dem Obersee vor Überschwemmungen und Dammbrüchen.

Aga - Trigon Film

Beitrag kommentieren