IMG_1580

Wenn Biologen bei der Feldarbeit scheitern… ;)

  • Judith Schärer
  • -

Pleiten, Pech und Pannen während der Feldarbeit gibt es auch bei Biologinnen, Anthropologen und anderen Wissenschaftlern. Eine Sammlung der unterhaltsamsten Geschichten, die auf Twitter kursieren.

Hören wir von „wissenschaftlicher Feldarbeit“, so stellen wir uns seriöse Forscher vor, welche sorgfältig geplante Beobachtungen anstellen, akribisch dokumentieren und exakte Zahlen notieren. Dass selbst den professionellsten Wissenschaftlern der eine oder andere Patzer unterläuft, erfahren wir dank Twitter und dem aktuellen Hashtag #fieldworkfail. Hier ein paar Leckerbissen aus der unterhaltsamen Pannen-Sammlung:

Distelfink vor staunenden Schulkindern freigelassen, gleich von Falke weggeschnappt:

Wenn das zu untersuchende Zebra feststeckt:

 

Wenn man aus Versehen sich selber anstatt den Sender ans Krokodil klebt:

 

Im Nachhinein erkennt man, dass die wieder freigelassene Spinne einer noch unbekannten Spezies angehört:

 

Wenn man die Urin-Markierung des Jaguars konkurrenziert und anschliessend penetrant von diesem verfolgt wird:

 

Sich selber mit Pheromonen zu bekleckern und anschliessend als begehrtester Bockkäfer weit und breit zu gelten:

 

Nicht nur Schildkröten geniessen den abendlichen Strand:

 

Das entdeckte Fossil sollte man besser nicht verschlucken:

 

Weitere unterhaltsame Beiträge finden sich auf Twitter.
Und wer hat selber eine Geschichte beizutragen? Gleich im Kommentarfeld unten eintragen oder über unser Kontaktformular einschicken!

Beitrag kommentieren