© m.prinke,  [CC-BY-SA-2.0], via Flickr
© m.prinke, [CC-BY-SA-2.0], via Flickr

Wegen Zeckenstichen bereits 4000 Arztbesuche

  • Amanda Buol
  • -

Bis Ende April suchten über 4000 Menschen den Arzt wegen Zeckenstichen auf. Es ist dies der höchste Wert, seit Zeckenstiche erfasst werden.

In diesem Jahr stechen Zecken besonders oft zu. So besuchten bis Ende April bereits über 4000 Leute den Arzt, aufgrund eines Zeckenstiches. Es sind dies doppelt so viele wie in anderen Jahren um diese Zeit und ist der höchste Wert seit Einführung der Überwachung, so das Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Als Grund für die hohe Zeckenaktivität werden die milden Temperaturen im Frühjahr genannt. Zecken werden bei Temperaturen ab 7 Grad Celsius aktiv. Mit ihrem Stich können die Blutsauger die Krankheiten FSME und Borreliose übertragen (naturschutz.ch berichtete). Daher sollte man nach einem Aufenthalt im Wald oder Wiesen den Körper nach Zecken absuchen.

Beitrag kommentieren