Wasserwirtschaft gegen die Fischer-Initiative

  • Redaktion Naturschutz
  • 1

Der Verband der Schweizerischen Wasserwirtschaft fordert mehr Spielraum bei den Restwassermengen in den Schweizer Flüssen und Bächen. Angesichts der sich abzeichnenden Energieverknappung müssten die Rahmenbedingungen so geändert werden, dass die heimische Wasserkraft optimal genutzt werden könne. Der Verband lehnt deshalb die Renaturierungsinitiative des Fischereiverbandes und der Umweltverbände ab, da sie sich einseitig auf den Gewässerschutz ausrichte, behauptet der Wasserwirtschaftsverband. (sm)

1 Kommentar

  • Habegger Marie-Louise

    Auch die Wasserwirtschaft zieht Profit Leben vor!
    Wie so oft zählt nur das Geld. Doch vergesst nicht: Am Ende könne wir das Geld nicht essen!

    Antworten

Beitrag kommentieren