permakultur

Was ist Permakultur?

  • Gavino Strebel
  • 1

permakulturPermakultur ist eine Philosophie, ein Lebensstil, eine Planungs- und Entwurfsmethode. Ihr wichtigster Grundsatz ist mit der Natur zu arbeiten, anstatt gegen sie. Das Ziel sind stabile, sich selbst regulierende und sich selbst erhaltende Systeme. Um dieses Ziel zu erreichen, wird versucht, die Aktivitäten von Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt auf möglichst vielen Ebenen zur gegenseitigen Förderung zu verflechten. Permakultur führt dabei auf vielen Gebieten zu ökologischen und ökonomischen Lösungen, die ihr Umfeld achten und deshalb dauerhaft, eben permanent sind.

Die Idee der Permakultur entstand aus der Einsicht, dass in praktisch allen Gebieten genug Wissen vorhanden ist, dass aber grosszügige Ansätze fehlen, dieses Teilwissen sinnvoll zu verbinden. Überall sind Spezialisten: vom Quantenphysiker bis zum Milchproduzenten, vom Heizungsmonteur zum Versicherungskaufmann, aber nur wenige fragen nach Bedingungen und Auswirkungen, die ausserhalb ihres «Fachgebietes» liegen.
Permakultur verknüpft besonders die Gebiete Landschaftsgestaltung, Wildnis, Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Architektur, Energie, Wirtschaft, Geldsysteme, Arbeit, soziale Gerechtigkeit. Permakultur wird dabei auch persönlich und spricht deshalb Themen an wie Erfahrung, Tierhaltung, menschliche Verhaltensmuster, Verantwortung, Lebensführung, Lebensstil, Daseinsfragen und Ethik.

Grundregeln der Permakultur:
1. Jedes Element oder jeder Teilbereich erfüllt mehrere Funktionen.
2. Jede Funktion wird durch mehrere Elemente oder Teilbereiche abgedeckt. Nur hierdurch lässt sich gleichzeitig grösstmögliche Stabilität und Flexibilität erreichen.

Die Permakultur wurde in den 1970er-Jahren durch Bill Mollison begründet. Seither haben PermakulturistInnen eine Fülle von nachhaltigen Systemen entwickelt.
Hier einige Beispiele:
• Wüsten begrünen und erodierte Böden fruchtbar machen.
• Obst in den Alpen bis auf 1500 Meter über Meer anbauen.
• Auf Balkon, Flachdächern, Hauswänden viele Nahrungsmittel selber produzieren.
• Mit Niederwaldkulturen ökologisch und ökonomisch Wald bewirtschaften.
Permakultur wird heute auf fünf Kontinenten in verschiedenen Bereichen des Lebens unter unterschiedlichsten Bedingungen umgesetzt. Es gibt viele StadtbewohnerInnen, Bauernhöfe, Gärtnereien selbst Computerfirmen sowie Ökodörfer, Quartiere und ganze Städte, die mit Permakultur-Design ihren Lebensraum nachhaltiger gestalten.

Wenn sie mehr über Permakultur erfahren möchten, können Sie einen Kurs besuchen oder sich auf www.permakultur.ch weiter informieren.

Permakultur Schweiz

Permakultur-Forum

Permakultur-Kurs

1 Kommentar

  • Marisa

    Danke für den Artikel, dies wird hoffentlich die Permakultur bekannter machen!

    Antworten

Beitrag kommentieren