Wald soll naturnah bleiben: UREK tritt nicht auf Waldgesetzrevision ein

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das einstimmige Nicht-Eintreten der Umweltkommission UREK des Nationalrats auf die Revision des Waldgesetzes ist für den Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife Schweiz und für Pro Natura ein deutliches Signal, dass der Schweizer Wald naturnah bleiben soll. Die beiden Organisationen schreiben in einer Medienmitteilung, dass es nach dem klaren Entscheid der UREK nötig sei, sich auf das zu konzentrieren, was die Bevölkerung wolle: Einen naturnahen Wald, der Schutz biete, zur Erholung einlade, vielfältigen Lebensraum bilde und einheimisches Holz produziere, das hohen Umweltstandards genüge. Die Gesetzesvorlage kommt nun noch in den National- und Ständerat. (sb)

Links zum Beitrag
SVS/BirdLife Schweiz

Beitrag kommentieren