Wald nahm in den letzten 11 Jahren um 5 Prozent zu

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Fläche des Schweizer Waldes hat in den letzten elf Jahren um 4,9 Prozent zugenommen. Der Grund für die Zunahme der Waldfläche liegt darin, dass sich der Wald nicht mehr genutzte Alpflächen zurückerobert. Dies zeigen die ersten Ergebnisse des dritten Landesforstinventars, das vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) und der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL erarbeitet wurde. Der Laubholzvorrat hat in allen Regionen zugenommen, im Durchschnitt um rund 10 Prozent. Bei Nadelholz ist dagegen eine leichte Abnahme zu verzeichnen; gesamtschweizerisch ist der Nadelholzanteil von 71 auf 69 Prozent gesunken.
Betrachtet man den Vorrat der Fichte, so zeigt sich im Mittelland eine Vorratsabnahme von 22 Prozent in den letzten elf Jahren. Das ist teils auch eine Folge des Sturms „Lothar“ im Jahr 1999 und des Hitzesommers 2003. (sb)

Links zum Beitrag
BAFU

Beitrag kommentieren