Volksinitiative „Lebendiges Wasser“: Forderungen teilweise erfüllt

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Nationalrat hat heute den Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Lebendiges Wasser» gutgeheissen und sich für die Renaturierung und Sanierung von Fliessgewässern ausgesprochen. Der Nationalrat zeigt damit Respekt gegenüber dem Volk, das sich 1975 und 1991 für einen starken Gewässerschutz ausgesprochen hat. Noch immer nicht gesichert ist der Vollzug der vom Volk gutgeheissenen Restwasservorschriften, immerhin hat der Nationalrat aber einem Kompromiss zugestimmt und damit die Gefahr etwas gebannt, dass für die Wasserkraft noch die letzten Bergbäche geopfert werden.
Vertreter der Fischer-Verbände und der Umweltorganisationen hatten heute morgen vor der Beratung des Nationalrats mit einer gemeinsamen Aktion gegen die mangelnde Umsetzung der geltenden Gewässerschutzbestimmungen und die schleppende Renaturierung von Fliessgewässern protestiert.

Links zum Beitrag
Pro Natura

Beitrag kommentieren