Vogelgrippe-Virus bei Ente gefunden

  • Redaktion Naturschutz
  • -

In der Schweiz ist ein neuer Fall von Vogelgrippe entdeckt worden. Das hoch ansteckende H5N1-Virus wurde im Rahmen eines Überwachungsprogramms bei einer Tafelente am Sempachersee gefunden. Der letzte Funde wurde vor zwei Jahren gemacht.
Speziell am jüngsten Fall ist, dass die Krankheit in der Schweiz erstmals bei einem lebenden Tier diagnostiziert wurde. Die Ente zeigte zudem keinerlei Krankheitssymptome, wie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) mitteilte. Nach der Untersuchung wurde das Tier wieder fliegen gelassen.
Der neue Vogelgrippe-Fall erfordert laut den Behörden keine zusätzlichen Schutzmassnahmen wie eine Stallpflicht. (sb)

Links zum Beitrag
swissinfo.ch

Beitrag kommentieren