Umweltverbände: eigener Vorschlag zur Revision der Energieverordnung

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Entwurf zur Revision der Energieverordnung (Bundesamt für Energie) schöpft das Stromsparpotenzial bei Geräten und Industriemotoren bei weitem nicht aus. Mit der Revision der Energieverordnung werden erstmals Vorschriften zum maximalen Stromverbrauch von Haushalt- und elektronischen Geräten formuliert. Ziel der Regelung ist es, ineffiziente Geräte Schritt für Schritt vom Markt zu verbannen. Die Umweltorganisationen Greenpeace Schweiz, Schweizerische Energie-Stiftung SES und WWF Schweiz kritisieren insbesondere, dass für gewichtige Stromfresser-Kategorien keine Verbrauchsvorschriften vorgesehen sind. Die Umweltverbände legen einen eigenen Vorschlag vor, der zehnmal mehr Strom spart und die Schweizer Volkswirtschaft um mehr als 1 Milliarde Franken pro Jahr entlastet.

Links zum Beitrag
Greenpeace Schweiz

Beitrag kommentieren