Innovatives Recycling

  • Gavino Strebel
  • 1

us-abfall_heroWie das Portal umweltschutz.ch meldet, kann Altpapier durch sogenanntes Direktrecycling direkt zu neuen Papierprodukten verarbeitet werden, ohne zusätzliche Aufbereitung. Diese sind noch umweltfreundlicher als solche aus herkömmlichem Recyclingpapier. Das im Jahr 1996 gegründete Unternehmen «DRP GmbH, Direkt Recycelte Papierprodukte» aus Münster in Deutschland bietet eine noch umweltfreundlichere Alternative zu Recyclingpapier. Das Unternehmen stellt durch alleiniges Umfunktionieren aus Altpapier direkt wieder neue Papierprodukte wie Briefumschläge, Geschenkpapiere, Kalender und Taschen her. Bei diesem Direktrecycling-Verfahren muss weder Altpapier aufbereitet noch Papier neu hergestellt werden – Schritte, die bei der Herstellung von Papierprodukten aus herkömmlichem Recyclingpapier notwendig sind. Beim Direktrecycling werden daher weder Wasser, Bleichmittel, Holz-Frischfasern noch Bindemittel benötigt. Direktrecycling spart im Vergleich zur Aufbereitung von Altpapier rund 95 Prozent Energie ein.

Ein anderer innovativer Weg des Recyclings beschreitet das St. Galler Textilunternehmen Christian Fischbacher Co. AG.  Fischbacher Co. AG stellt aus leeren PET-Flaschen Möbelbezugsstoffe oder Dekorationsstoffe her. Diese haben das Zertifikat «Cradle to Cradle» erhalten. Mit einem speziellen Verfahren wird aus leeren PET-Flaschen ein Garn gewonnen, welches das Unternehmen schliesslich zu hochwertigen Einrichtungsstoffen verarbeitet. Dank diesem Herstellungsverfahren haben die Stoffe das Zertifikat «MBDC Cradle to Cradle» erhalten. Das «Cradle to Cradle»-Konzept wurde von der Internationalen Umweltforschung GmbH EPEA in Hamburg entwickelt. Es basiert auf der Idee, gebrauchte Materialien nicht einfach zu entsorgen sondern als Ausgangsstoffe für neue Produkte in den Stoffkreislauf zurückzuführen. Die EPEA bietet den Unternehmen die Möglichkeit, Materialien und Produkte nach den «Cradle to Cradle»-Grundsätzen zertifizieren zu lassen, wenn diese die notwendigen Kriterien erfüllen.

PUSCH (Direktrecycling)

PUSCH (Textilstoffe aus PET)

1 Kommentar


Beitrag kommentieren