Tourismus-Grossprojekt in Crans-Montana: WWF legt Rekurs ein

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Nach Ansicht des WWF entspricht das touristische Grossprojekt Aminona auf dem Plateau von Crans-Montana nicht Nachhaltigkeits-Kriterien. Die Umweltorganisation hat gegen das mehr als 350 Millionen Franken teure Vorhaben russischer Investoren rekurriert. Die gigantischen Pläne für Aminona hätten eine Reihe von negativen Auswirkungen auf die Umwelt in diesem Gebiet, teilte der WWF mit. (sb)

Links zum Beitrag
Basler Zeitung

Beitrag kommentieren