Tessiner Wolf überlebte Attacke der Wilderer

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Wolf, der am 3. Februar in der Leventina von Wilderern angeschossen worden war, hat den Anschlag offenbar überlebt. Tessiner Wildhüter haben Kot entdeckt, der vermutlich vom Wolf stammt. Es handelt sich um die ersten Spuren des Tiers seit Wochen. Die Wilderer hatten ein vom Wolf gerissenes Hirschkalb an einer gut sichtbaren Stelle niedergelegt. Als der Wolf auftauchte, schossen sie von einem Stall aus auf ihn.

Beitrag kommentieren