780px-Oudtshoorn_Meerkat

Tageslicht macht Tiere sozial

  • Daniela Cervenka
  • -

Wieso verteidigen sich Stinktiere allein mit ihrem stinkigen Parfüm, wo andere Säugetiere gemeinsam in der Gruppe den Angreifer abwehren? Kalifornische Wissenschaftler sammelten und analysierten biologische Daten von 181 fleischfressenden Säugetieren und ihren natürlichen Feinden.  Es wurden die möglichen Jäger-Beute-Kombinationen durchleuchtet, um das potentielle Risiko zu bestimmen und so herauszufinden welche natürlichen Faktoren zu den verschiedenen Abwehrmechanismen geführt haben.

Die Studie ergab, dass die Abwehr durch versprühen von Gift bevorzugt bei dämmerungs- und nachtaktiven Tieren angewandt wird. Tagaktive Tiere wehren sich dagegen vor allem in der Gruppe gegen Angreifer. Dies hat damit zu tun, dass in der Nacht der Angreifer erst viel später erkannt wird und sich so die direkte Abwehr durchgesetzt hat. Hingegen am Tag gilt der Grundsatz „je mehr Augen wachsam sind desto besser“, deswegen sind tagaktive Tiere meist sind Gruppen unterwegs. Demnach scheint der Faktor „Tageslicht“ der Treiber für die Evolution der sozialen Abwehr gewesen sein.

Zeitungsartikel (Englisch)

Bild: By User:Mumpel2000 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Beitrag kommentieren