Wald

Tag des Waldes

  • Eliane Küpfer
  • -

Der diesjährige Internationale Tag des Waldes, der zeitgleich mit dem Frühlingsanfang am 21. März 2013 stattfindet, steht in der Schweiz unter dem Thema „300 Jahre Nachhaltigkeit“. Wie das BAFU berichtete wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit vor 300 Jahren im Wald „erfunden“. Nach einer Phase der Plünderung der euro- päischen Wälder forderte der Deutsche Hans Carlvon Carlowitz 1713 in seinem Standartwerk „Sylvicultura oeconomica“, dass immer nur so viel Holz geerntet werde wie nachwächst. Hiermit legte er den Grundstein für nachhaltige Forstwirtschaft, die sich auch in der Schweiz durchgesetzt hat.

Dank einer im internationalen Vergleich strengen Gesetzgebung und der langen forstlichen Tradition werden zudem ökologische, ökonomische und soziale Aspekte in Einklang gebracht. Unser Land gilt hiermit als Vorbild für eine nachhaltige Waldwirtschaft. Ein Drittel der Landesfläche ist Wald und die Holzvorräte nehmen in manchen Gebieten sogar zu. Unsere Wälder beherbergen heute über einen Drittel aller heimischen Tier- und Pflanzenarten und gleichzeitig bieten sie den Menschen wertvollste Erholungsgebiete.

Bild: Olof Hreiðarsson  [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Weitere Informationen

Beitrag kommentieren