Kirschbaum

Tag der Hochstammobstbäume

  • Nicole Wabersky
  • -

HOCHSTAMM SUISSE und SVS/BirdLife Schweiz feiern am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume vom 26. April 2014 mit zahlreichen Veranstaltungen in der Deutschschweiz die Blüte der Hochstammbäume und die Renaissance des Hochstammanbaus.

Der Hochstamm-Obstanbau verbindet Ökologie mit der Produktion von Nahrungsmitteln. Als prägendes Element der Kulturlandschaft schaffen Hochstammobstbäume strukturierte, abwechslungsreiche Landschaften, die für viele Teile der Schweiz zum traditionellen Bild einer schönen Landschaft gehören.

Der Lebensraum Hochstamm-Obstgarten ist in Kombination mit ökologisch hochwertigen Strukturen für zahlreiche bedrohte Tierarten ein sehr wichtiger Brut- und Nahrungsplatz. Über 2’000 Obstsorten auf Hochstammbäumen sorgen dafür, dass die genetische Vielfalt an Obstsorten nicht verloren geht.

Nachdem der Hochstammobstbau jahrelang an Bedeutung verloren hatte, dient er auch zunehmend wieder der Nahrungsmittelproduktion. Dank neuen Konsumtrends wie Swissness, regional und ökologisch produzierten Lebensmitteln ist die Nachfrage nach Schweizer Früchten für die Verarbeitungsindustrie wieder am steigen. Der Hochstammobstbau kann diese Nachfrage befriedigen.

Dank der Kombination von Direktzahlungen zur Förderung der Biodiversität und fairen Obstpreisen kann der Anbau von Obst von Hochstammobstbäumen wieder rentabel gestaltet werden. Diese Perspektiven sind auch bei den Produzenten angekommen. Viele Landwirte investieren wieder in die Erneuerung ihres Baumbestandes. Nach Jahren des Rückgangs nimmt der Bestand an Hochstammobstbäumen seit zwei Jahren wieder zu.

Weitere Informationen & Programm

Medienmitteilung

Bild: © SVS

Beitrag kommentieren