Strassenbeleuchtung: 80 Mio. Fr. könnten jährlich gespart werden

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die verschwenderischste Kantonshauptstadt braucht für die Beleuchtung ihrer Strassen sieben Mal mehr Strom als die sparsamste, deckt eine neue WWF-Studie auf. Sarnen und St. Gallen sind betreffend Strassenlampen top, Freiburg und Genf ein Flop.
Mit einer effizienten Beleuchtung könnten die Schweizer Steuerzahler jedes Jahr 80 Millionen Franken sparen, und das Klima würde erst noch um 60'000 Tonnen CO2 entlastet. Deshalb hat der WWF alle 2'732 Schweizer Gemeinden schriftlich aufgefordert, die Effizienz ihrer Beleuchtung zu überprüfen und nötigenfalls zu verbessern. (sb)

Links zum Beitrag
WWF

Beitrag kommentieren