hund_stock.xchng

Stoppt die Hundemafia

  • Silvan Kaufmann
  • -

hund_stock.xchngEs geht schnell, einfach und unkompliziert – per Mausklick kann man heute innert kürzester Zeit und äusserst günstig zum ersehnten Haustier gelangen. 

Täglich werden in der Schweiz mehr als 15.000 Tier- Inserate online geschaltet und mehr als 500 verschiedene Tierarten zum Kauf angeboten. Darunter gibt es kaum seriöse Angebote: Meist stammen die Tiere aus dem Ausland, werden über die Grenze geschmuggelt oder vor der Grenze übergeben, sind krank, geschwächt, nicht sozialisiert und werden ohne Handels-Bewilligung verkauft. Die meisten Online-Hunde stammen aus unkontrollierten ausländischen Massenzuchten – vielfach Ostblockstaaten. 

Je erbärmlicher die Tiere im Ausland gehalten werden – desto geringer sind die Haltungskosten der Hundehändler – und desto grösser der Gewinn beim Verkauf. Oft sterben die Tiere innert weniger Tage nach der Übergabe aufgrund ihres schlechten Allgemeinbefindens oder bereits bestehender Krankheiten. 

Der Schweizer Tierschutz STS will gegen die Machenschaften dieser organisierten Hundemafia vorgehen und verlangt deshalb vom Bundesrat, den kommerziellen Zwischenhandel mit Hunden zu verbieten und Massnahmen gegen den illegalen Import zu ergreifen. 

SCHWEIZER TIERSCHUTZ STS

Beitrag kommentieren