Ständeratskommission will CO2-Abgabe nur bei tiefem Heizölpreis

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die Energiekommission des Ständerats will eine Klimaschutz-Abgabe auf Heizöl nur dann einführen, wenn der Brennstoffpreis während mehrerer Monate absinkt. Damit stellt sie sich gegen den Beschluss des Nationalrats.
Die Umweltverbände sprechen von Sabotage. Patrick Hofstetter, Sprecher der Allianz für eine verantwortungsvolle Klimapolitik, kritisiert: „Obschon sich die Kantone deutlich für eine sofortige CO2-Abgabe ausgesprochen haben, setzt sich die Umweltkommission des Ständerates darüber hinweg. Die weitere Verzögerung einer Einführung der CO2-Abgabe bedeutet nicht nur, dass die Klimaziele verfehlt werden, sondern auch volkswirtschaftliche Einbussen.“ Die Klimaallianz fordert vom Ständerat nun eine Korrektur des Kommissionsentscheides. (sb)

Links zum Beitrag
Stellungnahme der Umweltverbände

Beitrag kommentieren