Spuren der Haselmaus

  • Caroline Nienhuis
  • 2

HaselmausDie Haselmaus ist keine Maus. Sie gehört zu den Schläfern. In der Schweiz ist sie gefährdet und es gibt Hinweise darauf, dass ihr Bestand weiter zurückgeht. Pro Natura will daher mehr über die Verbreitung des Nagers erfahren und startet die Aktion «Auf zur Nussjagd!». Sie ruft Schulklassen und Jugendgruppen dazu auf, sich als junge Forschende auf die Suche nach Knabberspuren der scheuen Haselmaus zu machen. Die typisch angeknabberte Haselnüsse deuten auf das Vorkommen des Nagetiers in der Umgebung hin. Von Angesicht zu Angesicht beobachten kann man die Haselmaus leider selten: Sie ist nicht nur klein und flink, sondern vor allem scheu und nachtaktiv.

Ab August bis im Oktober läuft die Pro Natura-Suchaktion. Im Rahmen ihrer Kampagne «Biodiversität – jede Art zählt!» richtet sich Pro Natura an Schulklassen und Jugendgruppen. Lehrpersonen sowie Gruppenleitende sind eingeladen, mit ihrer Klasse respektive ihrer Gruppe bei der Suche nach Haselnüsse, der Lieblingsspeise der Haselmaus, teilzunehmen. Bei Pro Natura erfahren Lehrkräfte und Guppenleitende, wie die Aktion abläuft, wie sie teilnehmen können und finden viel Wissenswertes samt Unterrichtshilfen zur Haselmaus.

Pro Natura „Auf zur Nussjagd“

Pro Natura Kampagne „Biodiversität – jede Art zählt!“

2 Kommentare

  • Morand Virginie

    Ist es möglich, dass sich haselmäuse auch in wohnungen aufhalten? Habe innert einer woche, zwei mäuseartige, typisch gefärbte tiere gefangen und ins freie gebracht. Wie kleine, schlanke goldhamster ohne backentaschen u. langem schwanz.
    Einzig der schwanz war nicht dicht sondern nur wenig behaart. Die haut löste sich bei beiden tieren beim einfangen und festhalten um ca 2 cm vom schwanz!!? Würde mich wirklich interessieren. Erschnüfellt hat die tiere jeweils meine katze, aber zum glück nicht erwisch- sie kleterten unheimlich schnell und behende forhänge auf und ab, sind allerliebst wenn sie so da sitzen…

    Antworten
  • Birle Anna Margaretha

    Guten tag
    ich finde ihre aktion ja ganz gut, aber bei mir wohnt anscheinend jetzt eine haselmaus im Haus. Schon letztes Jahr hatte ich viele angeknabberte Nussschalen im Garten. Und dieses Jahr sind alle Haselnüsse vom Strauch weg. seit gestern knabbert etwas im haus und ich finde leete Nussschalen in der Stube.
    Was mache ich jetzt?
    Ich will das tier nicht im Haus.
    Danke für eine Antwort.
    herzlichen Gruss, Anna Birle

    Antworten

Beitrag kommentieren