Sprit-fressende Neuwagen: UVEK handelt nicht

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Gemäss einer Vereinbarung der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure auto-schweiz und des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK aus dem Jahr 2002 soll der durchschnittliche Verbrauch der Neuwagenflotte von 8,4 Liter pro 100 km im Jahr 2000 bis 2008 auf 6,4 Liter gesenkt werden. Im Jahr 2005 lag der durchschnittliche Verbrauch der Neuwagen bei 7,67 Liter. Die Abweichung vom Zielpfad betrug 2005 also schon 0,52 Liter. In der Vereinbarung von 2002 heisst es: beträgt die „Abweichung vom Zielpfad mehr als 3%, kann der Bund ab 2005 die Vereinbarung aufkünden und weitere Massnahmen einführen“. Was macht aber das UVEK? Es ist untätig! Die Schweizerische Energie-Stiftung SES fordert das UVEK auf, sofort Importbeschränkungen für Spritfresser einzuführen. (sm)

Beitrag kommentieren