Sprengstoff verschmutzt Bielersee

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Im Bielersee haben Fachleute laut dem Bieler Tagblatt Spuren von Sprengstoff gefunden. Der Sprengstoff sei in sehr kleiner Konzentration gemessen worden und somit weder für den Menschen noch für die Umwelt gefährlich, sagt Ueli Ochsenbein vom kantonalen Gewässer- und Bodenschutzlabor gegenüber dem «Bieler Tagblatt». Trotzdem werde der Suche nach der Ursache «höchste Priorität» eingeräumt. Woher die Schadstoffe stammen, wissen die Experten noch nicht. Es ist einzig klar, dass im Bielersee nie Munition versenkt wurde, wie das im Thuner- und Brienzersee geschah. (sb)

Links zum Beitrag
Bieler Tagblatt

Beitrag kommentieren