Kranich

Spektakulärer Durchzug von Kranichen

  • Stefanie Pfefferli
  • -

Freiwillige Mitarbeitende der Schweizerischen Vogelwarte beobachten diesen Herbst so viele Kraniche wie noch nie. Die imposanten Vögel wurden wahrscheinlich durch Winde von ihrer üblichen Zugroute abgebracht.

Schweiz erlebt momentan einen ungewohnt starken Durchzug von Kranichen. „In diesem Herbst werden von unseren freiwilligen Mitarbeitenden so viele durchziehende Kraniche beobachtet wie noch nie“, sagt Hans Schmid von der Schweizerischen Vogelwarte. „Es wurden Trupps von bis zu 170 Individuen beobachtet“. Die Vögel machen mit ihren trompetenden Rufen und ihren spektakulären Flugformationen auf sich aufmerksam.

Die Kraniche stammen aus Nordosteuropa und sind auf dem Weg in ihre Winterquartiere in Spanien. Normalerweise ziehen sie durch einen relativ schmalen Luftkorridor durch Deutschland. Weshalb diesen Herbst so viele der grauen Vögel die Schweiz überfliegen, ist nicht restlos geklärt. Ein Grund könnten die Grosswetterlage über Osteuropa sein, welche die Kraniche mit lang anhaltenden Winden von ihrem Weg abgebracht haben könnte.

Ein anderer Grund könnte die generelle Zunahme der Kraniche seit den Achtzigerjahren sein. Der verbesserte Schutz der Art und ihrer Lebensräume in Skandinavien, Polen und Deutschland sowie ihrer Winterquartiere führt dazu, dass es immer mehr Kraniche gibt.

Weitere Informationen

Bild: Marcel Burkhardt (Vogelwarte Sempach)

Beitrag kommentieren