SP will umweltverträgliche Fussball-Euro 08

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die sozialdemokratischen Parteien der Austragungsorte Basel, Bern, Genf und Zürich verlangen eine umweltverträgliche EURO 08.
Der CO2-Ausstoss wegen des Mehrverkehrs soll kompensiert, Essen und Trinken in Mehrweggeschirr gereicht werden. Trotz Millionensubventionen wolle der Fussballverband UEFA an der Fussball-Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich beim Umweltschutz sparen, teilten die vier Städteparteien mit.
Die UEFA wehrt sich gegen die Vorwürfe der Sozialdemokraten. „Für uns ist Umweltschutz im Rahmen der EURO 08 ein Thema, das wir ernst nehmen“, sagte EURO-08-Chef Martin Kallen auf Anfrage von news.ch. (sm)

Beitrag kommentieren


Rolling Stones - Grächen Tourismus