Soll der Kanton Graubünden Schneekanonen subventionieren?

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Umweltschützer wie der WWF Graubünden wehren sich dagegen, dass der Kanton Graubünden wohl schon bald Schneekanonen mitfinanzieren kann – und zwar nicht nur in armen Berggebieten, sondern zum Beispiel auch in St.Moritz. So steht es im neuen Gesetz über die Wirtschaftsentwicklung, über das die Bündner am 16. September abstimmen können. Der Kanton rechtfertigt das neue Gesetz damit, dass Investitionen nötig seien, um die Anzahl Touristen in den Wintermonaten halten zu können. Denn auch das Südtirol und einige österreichische Regionen richten derartige Subventionen aus. Im Bündnerland sind allerdings bloss eine halbe Million Franken pro Jahr für Bergbahnen und Schneekanonen vorgesehen. Weitere 15 Millionen Franken zahlen jährlich die Bergbahnen – allein für den künstlichen Schnee.

Beitrag kommentieren