Solarpanelabochstativ

Solarzellen bald bunt und sprühbar?

  • Sophie Ryser
  • -

Bisher waren Solarzellen immer düster, meist schwarz oder dunkelblau. An Gebäuden angebracht, können sie auch etwas unattraktiv wirken. Dies könnte sich nun bald ändern. Kevin Füchsel, Projektleiter am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena und seine Kollegen haben eine Methode entwickelt, mit welcher sowohl der Wirkungsgrad von Solarmodulen erhöht wird als auch mehr Gestaltungsmöglichkeiten geboten werden.

Die Solarzellen funktionieren erst einmal wie alle anderen auch, Silizium absorbiert das Licht und wandelt es in Strom um. Neu wird das Ganze nun aber von einer transparenten Abdeckschicht bedeckt, welche nur hundert Nanometer dick und leitfähig ist. Diese Oxidschicht hilft dabei, möglichst viel Licht zu der darunter liegenden Siliziumschicht zu leiten. „Sie hat eine geringere Brechzahl als Silizium, daher wirkt sie als Entspiegelungsschicht“, erläutert Füchsel. Das heisst, es wird weniger Licht reflektiert und mehr gelangt ins Innere der Solarzelle.

Ein weiterer Vorteil dieser Schicht ist, dass sie in verschiedenen Farben und Formen gestaltet werden kann. „Die Farbe erhalten wir dadurch, dass wir die physikalische Dicke des transparent leitfähigen Oxids variieren oder die Brechzahl verändern“, erklärt Füchsel. Eine Färbung hat kaum Auswirkungen auf die Effizienz der Solarzelle. Auch mit Farbschicht wird ein Wirkungsgrad von bis zu 20 Prozent erreicht. Nur bei bestimmten Mischungen gibt es Einschränkungen.

Mit der neuen Technik könnten zum Beispiel Werbetafeln produziert werden, welche sich selber mit Strom versorgen. Auch Gebäudefassaden können attraktiv gestaltet werden und zudem Strom produzieren.

Bereits vor einigen Monaten berichtete die Universität Sheffield in Grossbritannien, dass sie ein Verfahren entwickelt haben, mit welchem Solarzellen wie Farbe auf glatte Oberflächen gesprüht werden können. Diese bestehen aus Kunststoff und sind sogar durchsichtig. Damit würden sich ganz neue Anwendungsbereiche auftun, so könnten Glasgebäude komplett mit Solarzellen ausgerüstet werden, und auch zum Beispiel Autos könnten einfach damit besprüht werden. Allerdings sind diese Solarzellen noch nicht gleich effizient und halten bei weitem nicht so lange wie die traditionellen Solarpanels.

Weitere Informationen bunte Solarzellen

Weitere Informationen sprühbare Solarzellen (Englisch)

Bild: Ch-info.ch [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

Beitrag kommentieren