Solarenergie wird beliebter

  • Caroline Nienhuis
  • -

Solar_PanelsDie detaillierte schweizerische Solarenergie-Verkaufsstatistik 2009 zeigt, dass hierzulande immer mehr auf Solarenergie gesetzt wird. Im Vergleich zu unseren Nachbarländern ist noch mehr möglich, schreibt David Stickelberger von der Swissolar im ETH-Klimablog.

Letztes Jahr wurden über 16’000 Sonnenkollektoranlagen für Warmwasser und Heizung vekauft. Dies entspricht einem Zuwachs von 29 Prozent gegenüber 2008. Warmwasser-Anlagen sind am beliebtesten, denn etwa jedes vierte neue Einfamilienhaus wird mit einer thermischen Solaranlage ausgestattet. In Österreich wurde mit 356’000 Quadratmeter Kollektorenfläche pro Einwohner mehr als doppelt so viel installiert wie hierzulande. Da seit Anfang 2010 alle Kantone die Solarenergienutzung fördern, können wir unsere Nachbarländer bald einholen. Dies würde sich lohnen, denn dank den schweizweiten Kollektoren wird jährlich 73’000 Tonnen CO2 gespart. Zudem wurde 2009 mit 1’900 Photovoltaikanlagen ein Zuwachs von 139 Prozent erziehlt. In Zukunft könnten es noch mehr sein: 6’000 geplante Anlagen stehen auf der Warteliste.

ETH-Klimablog

Beitrag kommentieren