SchweizerInnen wollen renaturierte Fliessgewässer

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Eine deutliche Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer hat genug von trockengelegten, zubetonierten und begradigten Flüssen. 72 Prozent sprechen sich für die Renaturierungen von Bächen, Flüssen und Seen aus. 59 Prozent wollen zudem, dass die Umweltorganisationen Renaturierungen nötigenfalls gerichtlich einfordern können. Die Ausweitung der Möglichkeiten Fluss- und Bachbetten zum Zwecke der Stromproduktion trocken zu legen stösst auf breite Skepsis und wird von einer relativen Mehrheit abgelehnt. Dies ergab eine von gfs-zürich durchgeführte Umfrage im Auftrag der Initiative «Lebendiges Wasser».

Links zum Beitrag
lebendiges-wasser.ch

Beitrag kommentieren