Schweizer Fernsehen dreht Pfahlbauer-Serie in Naturschutzgebiet – Einigung mit WWF

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das Schweizer Fernsehen SF plant im Sommer dieses Jahres in einem Naturschutzgebiet in der Nähe von Pfyn das Living Science-Projekt „Die Pfahlbauer von Pfyn“. Das Gebiet Hinterrietweiher ist ein Kleinod von ausserordentlicher Schönheit. Zudem handelt es sich laut WWF um eine Naturschutzzone mit wertvollen Lebensräumen und einer stattlichen Anzahl Tiere der Roten Liste. Insbesondere ist es ein „Hotspot“ der Libellendiversität. Der WWF Bodensee/Thurgau hegte deshalb grösste Bedenken gegen das Projekt.
In gemeinsamen Verhandlungen haben WWF Bodensee/Thurgau und Schweizer Fernsehen nun eine Nutzungsregelung getroffen. Die Vereinbarung ergänzt die Auflagen des Kantons Thurgau und der Gemeinde Pfyn. Die Schutzmassnahmen beinhalten partielle Betretungsverbote von über 80 % der Uferlinie und Naturschutzzonen, Wegführungen, Verhalten im Wasser, Flächenbeschränkungen für den Bau der Häuser und Installationen, den Umgang mit Pflanzen und Tieren sowie die Wiederherstellung des Gebietes. Zudem wird eine unabhängige Fachperson das Projekt vor Ort begleiten.
Im weiteren sollen Ersatzmassnahmen im Naturschutzgebiet ausgeführt werden, welche die intensive Beanspruchung des Gebietes während der Fernsehsendung kompensieren. Dazu erklärt sich das Schweizer Fernsehen bereit, kleinere Aufwertungsmassnahmen zu finanzieren. (sb)

Links zum Beitrag
zisch.ch

Beitrag kommentieren