„Schweizer Braunbär“ seit neun Monaten spurlos verschwunden – vermutlich tot

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der letzten Sommer in die Schweiz eingewanderte Braunbär „JJ2“ ist trotz auffälligen Verhaltens seit rund neun Monaten nicht mehr gesehen worden. Während sein Bruder, Braunbär „Bruno“ alias „JJ1“, in Bayern und im Tirol für Aufregung sorgt, bleibt der „Schweizer Braunbär“ unauffindbar.
Er ist vermutlich tot – „wahrscheinlich gewildert“, sagt Fernsehbiologe Andreas Moser. Wäre das Tier auf natürliche Weise verunfallt, hätte man den Kadaver laut Moser früher oder später finden müssen.
Sowohl „JJ2“ wie sein Bruder „JJ1“ stammen aus dem Wiederansiedlungsprojekt im Trentino. Ihre Eltern heissen Jurka und José, daher kommen die speziellen Namen der zwei Jungbären. (sm)

Beitrag kommentieren