Schweizer Bär reisst vier Schafe

  • Nora Zoller
  • -

SchafherdeDer aus dem Süden ins Unterengadin eingewanderte Braunbär (naturschutz.ch berichtete) hat in der Nacht auf Dienstag vier Schafe gerissen. Die ungeschützte Schafherde, die ohne Hirt und Herdenschutzhund auf der Alp weidete, wurde inzwischen ins Tal getrieben. Die gerissenen Tiere werden ihrem Besitzer vergütet.

Interessant ist die Geschwindigkeit, mit der der Bär unterwegs ist, offenbar legt er in kurzer Zeit grosse Distanzen zurück. Herkunft, Alter, Grösse und Gewicht des Braunbären sind aber immer noch unbekannt, die DNA-Analyse von den gefundenen Haaren liegt noch nicht vor.

KORA

Beitrag kommentieren