Schweiz unterzeichnet Donau-Soja-Erklärung

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Vergangene Woche hat die Schweiz – gemeinsam mit Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Österreich, Serbien, Slowenien, Ungarn – im Rahmen der Grünen Woche in Berlin die Donau-Soja-Erklärung unterschrieben. Diese definiert die Rahmenbedingungen für Soja-Anbauprogramme in den Regionen entlang der Donau. Gentechnik-Freiheit, Rückverfolgbarkeit, regionaler Anbau und nachhaltige Produktion sind die zentralen Qualitätsstandards. In den nächsten fünf Jahren sei eine Ausweitung der Soja-Anbaufläche in der Donauregion von einer Million auf rund fünf Millionen Hektaren denkbar, teilt das Soja Netzwerk Schweiz mit, das Mitglied beim Donau-Soja-Projekt ist.

Weitere Informationen

Soja Netzwerk Schweiz

Bild: Scott Bauer [Public Domain], via WIkimedia Commons

Beitrag kommentieren