Schneekanonen: Grosses Aufrüsten

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Satte 30 Millionen Franken investieren die Schweizer Bergbahnbetreiber in Schneekanonen samt dazugehöriger Infrastruktur, schreibt die Zeitung „20 Minuten“. Vor allem die grossen Skigebiete rüsten auf: Davos-Klosters sowie Zermatt stecken diesen Winter je sechs Millionen Franken in neue Beschneiungsanlagen. Auch andere technische Hilfsmittel wie etwa Gletscher mit Folien abzudecken, um die Schneeschmelze zu verlangsamen, werden vermehrt angewendet.
Laut einer neuen Studie der ETH und Uni Zürich wird die Zahl der schneesicheren Winter in den nächsten 25 Jahren um einen Fünftel sinken. Ein vollständiger Rückzug aus dem Schneesport kommt laut Studie aber nur für 15 Prozent der Unternehmen in Frage. (sb)

Links zum Beitrag
20 Minuten

Beitrag kommentieren