Ruhe fürs Bündner Wild

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Skitouren und Winterwanderungen in den Bündner Bergern haben oft tödliche Folgen für Wildtiere. Sie werden von den Touristen aufgeschreckt und verbrauchen ihre wertvollen Energiereserven. Um das Wild zu schützen, kann der Kanton sogenannte Wildruhezonen bezeichnen, die für den Menschen tabu sind. Die aktuellen Karten des Kantons Graubünden sind neu im Internet aufgeschaltet. So können Wintersportler/innen sehen, wo die regionalen Wildruhezonen liegen, und können ihre Tour entsprechend planen. Auch Überflugverbote für Gleitschirmflieger sind online abrufbar. (sm)

Links zum Beitrag
Kanton Graubünden

Beitrag kommentieren