Wald, Burg Rotberg, Forstbetriebsgemeinschaft Am Blauen (FGB)

Rentable Holznutzung und Naturschutz

  • Manuela Just
  • -

Der Binding Waldpreis 2012 geht an die interkantonale Forstbetriebsgemeinschaft Am Blauen (FBG). Die innovativen Waldeigentümer erwirtschaften seit Jahren schwarze Zahlen mit Buchenholz. Gleichzeitig räumen sie dem Naturschutz einen hohen Stellenwert ein. Mit 200 000 Franken ist der Binding Waldpreis der höchstdotierte Umweltpreis der Schweiz, so die Binding Stiftung in ihrer Mediemitteilung.

Besonders am FBG ist nicht nur, dass sie bei ihrer Gründung vor zehn Jahren die erste interkantonale Forstbetreibsgemeinschaft war. Sie zeigt auch, wie sich Holznutzung und Naturschutz im Wald sinnvoll ergänzen. Rund 70 Prozent des geernteten Holzes dienen der lokalen und regionalen Gewinnung von Wärme. Eine weitere wichtige Einkommensquelle sind die jährlichen Abgeltungen für Biodiversitäts-Vereinbarungen, die beispielsweise Eingriffe zur Förderung der Artenvielfalt enthalten. Die geschickte Vermarktung von Energieholz und der Einsatz für die Natur lohnen sich, die FBG schreibt seit ihrer Gründung schwarze Zahlen. Obwohl Laubholzbetriebe in der Branche als kaum konkurrenzfähig gelten.

Weitere Informationen

www.binding-stiftung.ch

Bild: FGB

Beitrag kommentieren