Rekordzahl von Pannen im AKW Beznau

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das bald 40 Jahre alte AKW Beznau musste der Bundes-Atomaufsicht im letzten Jahr acht «Vorkommnisse» melden, so viele wie kein anderes Werk je zuvor. Insgesamt ereigneten sich in den Schweizer AKWs letztes Jahr 13 meldepflichtige Vorkommnisse. Das teilte die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK) gemäss dem Tages Anzeiger mit.
Noch nie zuvor ist es in einem Schweizer AKW zu einer derartigen Häufung von Pannen gekommen: Bisher hatte Leibstadt mit sechs Vorkommnissen in einem Jahr den unrühmlichen Rekord gehalten. Zu berücksichtigen sei aber, dass Beznau eine Anlage mit zwei Reaktoren ist, relativiert die Atomaufsicht ihre eigene Statistik. Keines der Ereignisse in Beznau lasse sich gemäss der bisherigen Beurteilung auf Altersschäden zurückführen. Menschliche Faktoren seien hingegen bei mehreren der Vorkommnisse «mitverursachend» gewesen. Auch dazu werde aber erst der Aufsichtsbericht eine genauere Analyse bringen.
Besorgt reagiert laut dem Tages Anzeiger Greenpeace-Atomfachmann Leo Scherer auf die Beznauer Pannenserie. Im Alt-AKW sei in den letzten Jahren zwar sehr viel nachgerüstet worden; weltweit gebe es aber kein einziges älteres, noch aktives Werk. (sb)

Links zum Beitrag
Tages Anzeiger Online

Beitrag kommentieren