Red Bull verleiht Flügel – und zwei Tage Lärm und Abgase

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Flugveranstaltung „Red Bull Air Race“ vom 15. Juli 2007 in Interlaken bewilligt. Die Sicherheitsauflagen des Amtes für Flugveranstaltungen seien erfüllt und das Einverständnis der lokalen Behörden liege vor. Auf Wunsch der Bundesbehörden hätten sich die Organisatoren verpflichtet, die Veranstaltung CO2-neutral durchzuführen.
Verschiedene Umweltschutzorganisationen sprachen sich bereits entschieden gegen die Veranstaltung aus. So schreibt zum Beispiel Mountain Wilderness: „Mountain Wilderness wehrt sich entschieden dagegen, dass die Gebirgskulisse der Jungfrauregion als vermarktbares Gut missbraucht wird. Eine solche Veranstaltung bedeutet eine klare Abkehr von einem nachhaltigen Tourismus von dem sowohl die Region um Interlaken wie auch deren Bevölkerung langfristig profiteren könnten.“ (sb)

Links zum Beitrag
Mountain Wilderness
BAZL

Beitrag kommentieren