Reaktion der Umweltverbände auf den Raumentwicklungsbericht

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Die heutige Raumplanung sei zahnlos: Dies schreiben die Umweltverbände als Reaktion auf den Raumentwicklungsbericht des ARE. „Der ungebremst fortschreitende Bodenverbrauch durch Siedlungstätigkeit und die unkoordinierten Richt- und Nutzungsplanungen der Kantone und Gemeinden hinterlassen ein Bild einer zersiedelten und trivialisierten Schweizer Landschaft.“ Zudem entständen aufgrund der kommunalen Hoheit in der Ausscheidung von Wohn-, Gewerbe- und Intensiverholungszonen Konkurrenzsituationen und ineffiziente Siedlungsstrukturen, die einen europaweit wohl einzigartig perfektionistischen und teuren Infrastrukturenausbau nach sich zögen. Der neuste Bericht des ARE zur Lage der Raumplanung in der Schweiz (Raumentwicklungsbericht) rufe nach neuen Gesetzes- und gar Verfassungsbestimmungen. Gleichzeitig werde aber die bestehende Vollzugsschwäche lethargisch hingenommen und das Bauen ausserhalb der Bauzonen werde dereguliert.

Links zum Beitrag
Stiftung Landschaftsschutz

Beitrag kommentieren