Raubtierschäden nicht vollständig abgelten

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Bundesrat will dem Bund nicht alle Kosten überbürden, die Grossraubtiere in der Landwirtschaft anrichten. Weil er Missbräuche befürchtet, lehnt er ein Postulat aus dem Nationalrat ab. Heute beteiligt sich der Bund zu 80% an der Abgeltung von Schäden, die Bär, Wolf und Luchs unter Nutztieren anrichten. Nach Ansicht von Hansjörg Hasler (SVP, Graubünden) sollten auch die zusätzlichen Schäden abgegolten werden, wenn beispielsweise verjagte Tiere verletzt werden oder verloren gehen. (sm)

Beitrag kommentieren