kartoffeln

ProSpecieRara sieht alte Gemüsesorten bedroht

  • Barbara Darani
  • -

kartoffelnDie Stiftung ProSpecieRara sieht viele alte Gemüsesorten in der Schweiz von einem Verbot bedroht. Grund dafür ist die Saat- und Pflanzgutverordnung. Das Bundesamt habe ProSpecieRara das Inverkehrbringen von fünf Kartoffelsorten verwehrt, teilte die Stiftung nach ihrem Setzlingsmarkt in Wildegg AG mit. Werde die Verordnung auch bei weiterem Gemüse umgesetzt, drohe gut der Hälfte der auf dem Setzlingsmarkt angebotenen 500 Sorten das Aus in der Schweiz, heisst es bei ProSpecieRara. Zudem sei mit „Blauer Schwede“ eine nicht-schweizerische Kartoffel in der Schweiz zugelassen. Mit der Kampagne „Vielfalt für alle“ will die Organisation nun Druck aufs BLW machen.
Das BLW wird sich Mitte Mai mit ProSpecieRara zusammen an einen Tisch setzen, sagte Latus weiter. Dieses Treffen sei bereits vor der Kampagne „Vielfalt für alle“ vereinbart worden.

Links zum Beitrag
Pro Specie Rara
LID

Beitrag kommentieren