© TerraCycle | Plastikpellets aus Zigarettenstummel
    © TerraCycle | Plastikpellets aus Zigarettenstummel

    Projekt Zigarettenrecycling: Lancierung am Gurten-Festival

    • Kathrin Ruprecht
    • -

    Upcyclen anstatt wegwerfen! Der neue Trend kommt auch der Umwelt zugute. Erstmals in der Schweiz wird ein Projekt lanciert, bei dem Zigarettenstummel rezykliert werden. Die Aktion soll nebst der Förderung des Recyclings auch das Littering-Problem angehen.

    Auf dem Gurtenfestival will PARISIENNE und TerraCycle mit dem Veranstalter und den dortigen Hospitality-Organisatoren das Zigarettenrecycling umsetzten. Festivalbesucher, die ihre Zigarettenstummel in der kostenlos zur Verfügung gestellten Recycling-Box einsammeln und diese einer der Festival-Hostessen abgeben, erhalten als Dank ein kleines Geschenk. Anschliessend sorgt TerraCycle dafür, dass die eingesammelten Stummel umweltfreundlich in Gebrauchsgegenstände verarbeitet werden.

    Die gesammelten Stummel werden in Asche, Papier und Filter zerlegt. Die Asche und das Papier können dann kompostiert werden, wogegen der Filter eingeschmolzen wird zu Plastikpellets. Aus diesen Plastikpellets entstehen dann wiederum verschiedene Gebrauchsgegenstände, wie Aschenbecher oder Transportpalletten.

    © TerraCycle | Aschenbecher aus recycelten Zigarettenstummel
    © TerraCycle | Aschenbecher aus recycelten Zigarettenstummeln

    Damit die Umwelt-Initiative nicht auf das Festival beschränkt bleibt, ist PARISIENNE auch in der Stadt Bern mit diversen Detailhändlern eine entsprechende Partnerschaft eingegangen. So soll in der Bundesstadt ein Beitrag geleistet werden, um das dort besonders kritisch beobachtete Littering-Problem zu entschärfen.

    Partnerschaft mit TerraCycle

    Um die Zigarettenstummel auf eine umweltfreundliche und sinnvolle Art zu rezyklieren, ist PARISIENNE eine Partnerschaft mit TerraCycle eingegangen. Das Forschungs- und Entwicklungsteam des Unternehmens entwickelte ein System für die Wiederverwertung von Umweltabfällen zu Gebrauchsgegenständen und ist die weltweite Nummer 1 im Bereich des Recyclings von bislang nicht wiederverwertbarem Material. In Kanada arbeitet TerraCycle bereits seit einigen Jahren erfolgreich mit Zigarettenhersteller zusammen, um gegen das Littering vorzugehen und Zigarettenstummel sinnvoll wiederzuverwerten.
    „Die Schweiz ist das elfte Land, in dem Zigarettenrecycling möglich wird. Damit zeigen wir, dass wirklich alles recycelt werden kann. Ziel der Initiative mit BAT ist es, den Begriff „Abfall“ zu überdenken und einen Kreislaufprozess für Rohstoffe zu schaffen.“, erklärt Tom Szaky, Mitbegründer und CEO von TerraCycle.

    Beitrag kommentieren