Pro Natura fordert mehr Restwasser für Flüsse

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Tausende von Fischen und anderen Flusslebewesen in der Schweiz bleiben immer häufiger auf dem Trockenen: mit verheerenden Folgen für die Artenvielfalt. Masslose Wasserentnahmen der Kraftwerke sind der Grund für diese Misere. Pro Natura fordert die steinreiche Stromindustrie auf, den Fliessgewässern endlich das Wasser zu überlassen, das ihnen zusteht – und vom Gesetz vorgeschrieben ist. Das ist eine der Forderungen der neuen Pro Natura Kampagne „Befreit unsere Flüsse!“ (sm)

Links zum Beitrag
Pro Natura

Beitrag kommentieren