© Festival della Scienza [CC-BY-SA-3.0], via flickr
© Festival della Scienza [CC-BY-SA-3.0], via flickr

Primatenforscherin Dr. Jane Goodall erhält den my way-Stiftungspreis 2015

  • Kathrin Ruprecht
  • -

Am 13. Juni 2015 erhält die Primatenforscherin und U.N.-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall den my way-Stiftungspreis 2015 – als Würdigung für ihren unermüdlichen Einsatz für Naturschutz, Umweltbildung und die Erforschung wildlebender Tiere.

Die vielfach ausgezeichnete Wissenschaftlerin setzt sich seit 55 Jahren für Naturschutz, Umweltbildung und der Erforschung wildlebender Tiere ein. 1960 kam sie als junge Frau nach Tansania mit einem einzigen Ziel: Erkenntnisse über das menschliche Verhalten zu gewinnen, indem sie das Verhalten der Schimpansen studierte. Ihre Erkenntnisse waren bahnbrechend. Rund 20 Jahre später verschob sich der Schwerpunkt ihrer Arbeit von der Forschung zum Naturschutz und dem drohenden Aussterben der Tiere.

1977 wurde das erste Jane Goodall Institut in Kalifornien gegründet. Weltweit gibt es 27 JGI-Niederlassungen. Heute ist das Institut führend im Schutz der Schimpansen und ihrer Lebensräume. Weiters entwickelte Jane Goodall das Jugendprogramm Roots & Shoots (Wurzeln und Sprösslinge), das sich humanitären Fragen und Umweltproblemen widmet. In aller Welt sind tausende Jugendgruppen im Rahmen dieses Programms aktiv.

Mehr Informationen zu Jane Goodall unter: www.janegoodall.at

Die my way-Stiftung ehrt jährlich eine internationale Persönlichkeit für ihre außergewöhnlichen Leistungen und Errungenschaften im humanitären und gesellschaftspolitischen Bereich. Diese Persönlichkeiten sind vor allem für Mitmenschen große Wege gegangen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird in einem festlichen Rahmen verliehen.

Beitrag kommentieren