Wolf, Featured

Premiere: Wolf wieder im Emmental

  • Manuela Just
  • -

Erstmals wurden im Emmental Spuren eines Wolfs nachgewiesen. Dies ergab die DNA-Analyse der Ende März bei Schangnau gerissenen Rothirschkuh. Ein Artgenosse wurde von Studierenden der Westschweizer Fachhochschule ganz in der Nähe von Genf fotografiert, wie die NZZ berichtet.

Welcher Wolf durchs Emmental streift ist noch unklar. Peter Jusey, bernischer Jagdinspektor, vermutet, dass es sich um den „Luzerner Wolf“ M20 handelt. M20 ist 2008 aus Norditalien zugewandert und hält sich seither vorwiegend in der Innerschweiz auf.

Auch in der Nähe von Genf wurde ein Wolf gesichtet. Studierende der Westschweizer Fachhochschule konnten das Tier auf dem Mont Salève (Frankreich) gleich dreimal ablichten. Noch ist aber nicht sicher, ob sich der Wolf auf dem Mont Salève niederlassen wird.

Seit 1995 ist der Wolf wieder in der Schweiz beheimatet. Er lebt insbesondere in den Kantonen Graubünden, Wallis und Tessin.

Weitere Informationen

www.nzz.ch

Bild: Malene Thyssen (Wikimedia Commons)

Beitrag kommentieren