PCB-belastete Fische in Berner Fliessgewässer

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Der Kanton Bern erlässt eine Empfehlung für den Konsum von Barben und Bachforellen aus der Aare, Saane und Birs. Während der Fang weiterhin erlaubt ist, wird Jugendlichen und Frauen im gebärfähigen Alter empfohlen, auf den Verzehr der Fische zu verzichten. Die Fische sind mit dem dioxinähnlichen PCB belastet.

Links zum Beitrag
Medienmitteilung Staatskanzlei Bern

Beitrag kommentieren