800px-Footprint_water

Ökologischer Fussabdruck von Solarstrom

  • Daniela Cervenka
  • -

Die Europäische Kommission will einheitliche Methoden zur Messung des Umwelt-Fussabdrucks von Produkten (Product Environmental Footprint – PEF) entwickeln. Eines der Produkte, die in der bevorstehenden Pilotphase des PEF-Programms untersucht werden, ist Strom aus Photovoltaik, wie in der Medienmitteilung des Bundesamt für Energie vom 4.Oktober zu lesen ist.

Die gemeinsame Entwicklung und die internationale Anerkennung einer standardisierten Methode zur Messung der Umweltauswirkungen der Solarstromproduktion ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, das sozio-ökonomische und ökologische Profil der Photovoltaik-Technologien, die im weltweiten Energiemix eine zunehmende Bedeutung spielen, genau unter die Lupe zu nehmen. Die standardisierte Bewertung aller Stromproduktionstechnologien wird künftig für sämtliche stromverbrauchenden Geräte und Dienstleistungen von Bedeutung sein. Am Beispiel der Photovoltaik wird die Pilotphase des PEF-Programms Einblicke in die Komplexität solcher Bewertungen und die Möglichkeiten des multi-dimensionalen Impact Assessments liefern aber auch die Herausforderungen an die Kommunikation der Resultate an eine breite Palette von Akteuren aufzeigen.

Product Environmental Footprint (PEF) Homepage, auf Englisch

Bild: von Stoppe (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

 

 

 

Beitrag kommentieren