agrotreibstoff

Ökobilanz von Biotreibstoffen: Verfahren vereinfacht

  • Dominique Haiden
  • -

Seit 2008 sind Biotreibstoffe von der Mineralölsteuer befreit, wenn beim Anbau und Verbrauch ökologische und soziale Mindestanforderungen erfüllt sind. Nun präsentiert das UVEK Massnahmen für eine Vereinfachung des Verfahrens für die Feststellung einer positiven Ökobilanz.

Die Treibstoffökobilanzverordnung (TrÖbiV) des UVEK beschreibt das Verfahren, das durchlaufen werden muss: die Antragsteller müssen Informationen zusammen mit Nachweisen über alle Produktionsschritte beibringen. Diese Daten braucht das Bundesamt für Umwelt (BAFU), um die globale Umweltbilanz zu prüfen. Anfang 2010 äusserte der Bundesrat den Wunsch, dass dieses Verfahren vereinfacht würde, ohne die Mindestanforderungen zu reduzieren.

Zu den Massnahmen, die keine Gesetzesänderung erfordern, gehört die Verbesserung der Information an den Antragsteller. Zu diesem Zweck ist das BAFU daran, verschiedene Dokumente auszuarbeiten und zu aktualisieren. Das BAFU prüft weitere Vereinfachungen, die Anpassungen der Treibstoffökobilanzverordnung (TrÖbiV) erfordern. Die wichtigste Massnahme ist die Verwendung von Standardwerten als Ersatz für die von den Antragstellern gelieferten Informationen. Dies würde die Menge der zu liefernden Informationen bedeutend reduzieren. Diese Standardwerte können beispielsweise verwendet werden für Anforderungen bezüglich der Verwendung von Dünger oder von Pestiziden.

 

Beitrag kommentieren