Ökologische Linthkanalsanierung unter Beschuss

  • Redaktion Naturschutz
  • -

Ein überkantonales und überparteiliches Komitee, in dem Parlamentariern aus den Kantonen Glarus, Schwyz und St. Gallen vertreten sind, wehrt sich mittels einer Petition gegen die geplanten ökologischen Aufwertungsmassnahmen im Zusammenhang mit der Sanierung des Linthkanals. Die Unterschriftensammlung richtet sich gegen das im Juni vorgestellte Vorprojekt für eine umfassende Sanierung des bald 200-jährigen Linthkanals. Das Sanierungsprojekt sieht nicht nur die Wiederherstellung der Stabilität der Hochwasserschutzdämme vor, es enthält auch verschiedene Massnahmen für die ökologische Aufwertung der Linthebene. Die Petition wehrt sich gegen den Verlust wertvollen Kulturlands und fordert deshalb eine Sanierung des Linthkanals ohne Profilveränderungen und Verbreiterung des Flussbetts.

Beitrag kommentieren